Logobalken der Organisation
Logobalken der Organisation

Veranstaltungen / Aktuelles


10.08.20

Aktuelle Corona-Hinweise

Aufgrund Corona sind teils Angebote der Fachstellen eingeschränkt. Bitte informieren Sie sich auf unserer Website unter der jeweiligen Fachstelle über den aktuellen Stand der Corona-Massnahmen (aktuelle Öffnungszeiten, Einschränkungen oder Regelungen).

03.06.20

Gefährliches Cannabis im Umlauf

Im Moment ist gefährliches Cannabis im Umlauf. Es handelt sich meist um Gras, das mit künstlichem THC behandelt wurde. Offenbar gibt es aber auch Hasch, das mit künstlichem THC behandelt wurde. Das künstliche THC kann zu schweren Schäden führen. In Europa hat es schon Todesfälle gegeben! Wichtig: Man sieht es den Produkten nicht an. Im Anhang finden Sie dazu alle Informationen.

Für Kiffer*innen ist diese Information zentral:
Kiffen Sie nur Produkte, von denen Sie genau wissen, dass sie aus sicherer Produktion stammen.
Wenn Sie nicht 100 Prozent sicher sind – lassen Sie es möglichst bleiben oder befolgen Sie zumindest dies Anweisungen:
- Nehmen Sie zuerst nur 2 bis 3 Züge, dann legen Sie den Joint für mindestens 15 Minuten zur Seite. Stellt sich eine ungewöhnliche Wirkung ein, nicht weiter konsumieren!
- Konsumieren Sie nicht gleichzeitig Medikamente oder andere Substanzen. Vor allem Alkohol oder Opioide können das Risiko von gefährlichen Nebenwirkungen zusätzlich erhöhen.
- Konsumieren sie nur, wenn jemand anwesend ist, der nüchtern bleibt, um im Notfall Hilfe anfordern zu können.

27.04.20

07.05.20 Delegiertenversammlung

Die erste Delegiertenversammlung im 2020 findet um 18Uhr im Gemeinderatssaal der Stadt Dietikon statt. Aufgrund der aktuellen Lage sind wir darauf angewiesen, dass Personen, die daran teilnehmen möchten, sich vorher bis am 30.04.20 schriftlich bei uns anmelden unter sdl@sd-l.ch. Wir danken für das Verständnis.

Traktanden:
- Jahresbericht 2019, zur Kenntnisnahme
- Jahresrechnung 2019, Abnahme
- Information seitens der GL zur Organisation und Handhabung der Angebote und des Betriebs zu Zeiten der Corona Pandemie

25.06.20

Alkohol? (K)ein Problem!

Inhalt: „Ich hab‘ kein Problem mit Alkohol, nur ohne!“ Diesen Satz haben Sie vielleicht schon einmal gehört und darüber schmunzeln müssen. Doch dahinter steht ein ernstes Thema. Für viele Menschen ist der Konsum von Alkohol etwas völlig Normales, unbedenklich und dient dem Genuss. Für andere hingegen ist er alles andere als freiwillig und steuerbar sondern hat etwas Zwanghaftes.
Doch wo hört der Genusskonsum auf und wo fängt Abhängigkeit bzw. Sucht an? Wie entsteht eine Abhängigkeit und ist es möglich, wieder zu einem normalen, nicht zwanghaften Konsum zurückzukehren? Wo stehe ich selber? Habe ich bereits Folgen meines Konsums erlebt, die mich zum Nachdenken bringen, ob ich etwas verändern sollte? Wenn Sie sich mit solchen und ähnlichen Fragen beschäftigen, ist dieses Gruppenangebot etwas für Sie.
Inhaltlich orientiert sich der Kurs an dem bekannten Buch „Lieber schlau als blau“ von Johannes Lindenmeyer.

Ziel: Die Teilnehmenden
- können ihren Alkoholkonsum reflektieren und sind sich bewusst, wie er ihr Leben und Umfeld beeinflusst
- kennen ihre persönlichen Trickmuster und Risikosituationen
- sind informiert über die Wirkungsweise von Alkohol im Körper
- verfügen über Strategien für einen guten Umgang mit Alkohol und wissen, welche Konsumform (Abstinent, kontrolliertes Trinken oder aber „weiter so“ für sie am besten ist
- wissen um die Bedürfnisse, die hinter dem Alkoholkonsum stehen können und haben Möglichkeiten anders damit umzugehen
- haben in der Gruppe Unterstützung und Ermutigung auf ihrem Weg erfahren.

Daten: Donnerstag 18:00 – 19:30Uhr
10.9.20 / 17.9.20 / 24.9.20 / 1.10.20 / 8.10.20 / 15.10.20 /22.10.20 / 29.10.20

Kursort: Poststrasse 14, 3. Stock, 8953 Dietikon

Kosten: Kostenlos für Bewohner des Bezirks Dietikon
Kosten für Auswärtige 200 Fr.

Durchführung: Bernd Zecher, Dipl. Sozialpädagoge / Systemischer Berater / Eidg. anerkannter Coach

Mail: bernd.zecher@sd-l.ch

Teilnahmevoraussetzungen: Suchtthematik

02.07.20

Rauchfrei in den Herbst

Möchten Sie Ihren Zigarettenkonsum reduzieren oder die Abhängigkeit ganz beenden? Haben Sie es bereits vergeblich auf eigene Faust versucht?
Wir erkunden an diesem Workshop in 4 Abendsitzungen zusammen die Hintergründe Ihres Rauchens, bereiten den Rauchstopp vor, suchen nach Alternativen und unterstützen einander beim Aufhören.
Für einen achtsameren Umgang mit dem Körper üben wir Entspannungstechniken und besprechen gesündere Verhaltensweisen (Gewicht, Essen, Bewegung).
Zum Schluss, nach dem Rauchstopp, besprechen wir den Umgang mit Stolpersteinen und Rückfällen.

Daten: Donnerstag 18:00 -19:30Uhr
22.10.20 / 5.11.20 / 12.11.20 / 26.11.20

Kursort: Poststrasse 14, 8953 Dietikon

Kosten: Fr. 80.00 für 4 Abende
Kostenlos für Bezüger von Sozialversicherungen

Durchführung: Lic. Phil. Peter Wäschle
Fachpsychologe für Psychotherapie FSP

Mail: peter.waeschle@sd-l.ch

Teilnahmevoraussetzungen:
- Wohnen oder arbeiten im Bezirk Dietikon
- Suchtthematik
- Vorgespräch für neue Klienten

08.12.19

Seiltanz Pubertät Die Balance zwischen Halt geben und loslassen

Gesprächsgruppe für Eltern
Jugendliche in der Pubertät / Adoleszenz sind in einer Phase des Auf- und Umbruchs und stellen manchmal ihre eigene Welt und damit oft auch das Familienleben auf den Kopf. Konflikte entstehen dabei häufig um Themen wie Ausgang, Geld, Schule, Lehre, Beziehungen, Sexualität, Mediennutzung, Kommunikationsverhalten, Suchtmittel, Ausgrenzung, Essverhalten u.v.m.

Nicht selten entsteht in dieser Phase bei den Eltern ein Gefühl der Überforderung oder sogar Ohnmacht, da sie sich den Auseinandersetzungen mit Tochter oder Sohn nicht mehr gewachsen fühlen und sich in dieser Situation alleine vorkommen.
Sie sehen sich mit der schwierigen Aufgabe konfrontiert, eine Balance zwischen Halt geben, Grenzen setzen und loslassen zu finden und die Kinder in die Selbständigkeit zu begleiten. Dieser Ablösungsprozess wird oftmals als grosse Herausforderung wahrgenommen.

In der geleiteten Gesprächsgruppe wollen wir Eltern ermutigen, ihre Erfahrungen, Freuden, Schwierigkeiten und Unsicherheiten auszutauschen. In der Gruppe soll es möglich sein, nach Veränderungen zu suchen und vom Erfahrungsschatz anderer Eltern zu profitieren.
Unter der Leitung einer Fachperson der Jugendberatung Blinker wird zehnmal pro Jahr eine Gesprächsgruppe für Eltern angeboten. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Auskünfte und Anmeldung: 044 730 61 61 · blinker@sd-l.ch

Daten 2020· Zeit · Ort:
21. Januar, 10. März, 07. April, 12. Mai, 09.Juni, 07. Juli, 25. August, 22.September, 27. Oktober, 01. Dezember
jeweils von 18.00-19.50 Uhr, an der Grabenstrasse 7, 8952 Schlieren, in den Räumen des Blinkers

Kosten: Kostenlos für partizipierende Gemeinden, Aesch, Birmensdorf, Oberengstringen, Oetwil, Urdorf, Weiningen. Übrige 10.- Fr. pro Abend

10.12.18

Neue Co-Geschäftsleiterinnen Sozialdienst Limmattal (SDL)

Der Vorstand SDL hat Kathrin Gautschi zusammen mit der früheren Stabsmitarbeiterin Rea Furrer zur Co-Leitung des SDL ernannt.

Rea Furrer (geb. 1980) studierte Rechtswissenschaften in Zürich, Oslo und Neuchâtel. Sie bringt Erfahrungen in verschiedenen Rechtsgebieten mit und leitete mehrere Jahre lang ein Museum für Aussenseiterkunst in Zürich.

Kathrin Gautschi (geb. 1979) bringt nebst ihrem eidgenössischen Fachausweis als Kommunikationsfachfrau langjährige Praxiserfahrung mit, und baute sich dabei ihre Fachkompetenz in den Bereichen Werbung, Marketing und Personalwesen auf.

Zusammen besitzen sie ein breites Spektrum an Fachwissen, welches die beiden im Umfeld der sozialen Themen orchestriert und ergebnisorientiert einsetzen werden.

Sie treten Ihre Aufgaben als Co-Geschäftsleiterinnen am 1. November 2018 an. Die bisherige Geschäftsleiterin, Madeleine Nigg, beendet per Ende Oktober 2018 ihre Tätigkeit auf eigenen Wunsch. Der SDL wünscht ihr alles Gute.

25.06.20

Entspannungsgruppe wöchentl. Angebot

Fühlen Sie sich manchmal gestresst, ausgelaugt, oder finden Sie kaum zur Ruhe? Entspannungs-übungen sind ein gutes Mittel, um Abstand, Entlastung und Erholung vom stressigen Alltag und belastenden Sorgen zu finden.
Durch regelmässige Anwendung wird die Körper-wahrnehmung verbessert und die Übungen wirken sich positiv auf ihre psychische und körperliche Gesundheit aus. Zudem begeben Sie sich mit uns auf den Weg zu mehr innerer Ruhe, Balance und Gelassenheit.

In diesem Kurs erlernen Sie eine Kombination von Entspannungstechniken nach verschiedenen Ansätzen: muskulär (PMR Progressive Muskel-relaxation), mental (AT Autogenes Training, Imaginationsübungen) sowie respiratorisch (Atem).

Ort
Poststrasse 14
8953 Dietikon
Tel. 044-741 56 56

Zeitpunkt
Jeweils Montag 14 Uhr

Neustart ab: 17.08.2020

Dauer 1 Stunde

Teilnahmevoraussetzungen
-Vorgespräch für neue Klienten

Kosten
Kostenlos für Bewohner des Bezirks Dietikon
Kosten für Auswärtige Fr. 5.00

Leitung
Martina Widmer, MSc Psychologin
Mail: martina.widmer@sd-l.ch



25.06.20

Spielrunde wöchentl. Angebot

Spielen soll zuerst einfach nur Spass machen.
Es kann daneben aber auch ein ganz nützlicher Zeitvertreib sein:
Wir können spielend z.B.:
• unser Gedächtnis trainieren oder in Schwung halten
• unsere sprachlichen Fähigkeiten verbessern
• unsere soziale Wahrnehmung und Teamverhalten üben
• unser räumliches Vorstellungsvermögen stärken
• unser Allgemeinwissen verbessern

Welche Spiele stehen uns aktuell zur Verfügung?
Scrabble (Sprachspiel)
Jassen (Zahlengedächtnis, Soziales)
Schach (Räumliches Vorstellungsvermögen)
Eile mit Weile (Würfelspiel)
Memory (Gedächtnis)
Elferspiel (Umgang mit Zahlen)
Yasi, Poker

Ort:
Poststrasse 14
8953 Dietikon
Tel. 044-741 56 56

Zeitpunkt:
Jeweils Dienstag 14 Uhr bis 15:30

Neustart ab: 18.08.20

Dauer: 1 ½ Stunde

Teilnahmevoraussetzungen:
-Vorgespräch für neue Klienten

Kosten:
Kostenlos für Bewohner des Bezirks Dietikon
Kosten für Auswärtige Fr. 5.00

Leitung:
Lic. Phil. Peter Wäschle
Fachpsychologe für Psychotherapie FSP
Mail: peter.waeschle@sd-l.ch

25.06.20

ACHTSAMKEIT wöchentl. Angebot

Unter Achtsamkeit versteht man, das nicht-wertende Gewahrsein des gegenwärtigen Augenblicks (nach J. Kabat-Zinn). Über Wahrnehmungsübungen, sowie auch Imaginationsübungen kann die eigene Achtsamkeit geschult werden.
Das Üben von achtsamem Sein kann zu mehr Distanz gegenüber eigenen Gefühlen, Gedanken und Empfindungen verhelfen und dadurch zu mehr Wohlbefinden führen.
Angeleitete Achtsamkeitsübungen
(z.B. Imaginations- und Wahrnehmungsübungen) in der Gruppe.

Ort:
Poststrasse 14
8953 Dietikon
Tel. 044-741 56 56

Zeitpunkt: Jeweils Mittwoch 14 Uhr
Neustart ab: 19. August 20

Dauer: ca. 1 Stunde

Teilnahmevoraussetzungen:
-Vorgespräch für neue Klienten

Kosten:
Kostenlos für Bewohner des Bezirks Dietikon
Kosten für Auswärtige Fr. 5.00

Leitung: Zora Senn, M. Sc. Psychologin
Mail: zora.senn@sd-l.ch


25.06.20

Spass am Laufen wöchentl. Angebot

Ab August 2020 treffen wir uns jeden Donnerstag um 14 Uhr auf dem Platz gegenüber der Poststrasse 14 (bei der Werbesäule vor dem Fitness-Center), um gemütlich zusammen
ca. 1 Stunde zu laufen bzw. spazieren zu gehen.
Die Wegstrecke kann unterschiedlich sein. Es kann an der Limmat entlang gehen, Richtung Waldrand, zum Marmori-Weiher, … Vorschläge sind willkommen.
Es geht nicht darum, schnell unterwegs zu sein oder Leistung zu bringen, sondern sich etwas zu bewegen. Der Spass soll im Vordergrund stehen.

Ort:
Poststrasse 14
8953 Dietikon
Tel. 044-741 56 56

Zeitpunkt:
Jeweils Donnerstag 14 Uhr

Neustart ab: 20. August 2020

Dauer: 1 Stunde

Teilnahmevoraussetzungen:
-Jeder der Lust hat, sich an der frischen Luft zu bewegen.
-Vorgespräch für neue Klienten

Kosten:
Kostenlos für Bewohner des Bezirks Dietikon
Kosten für Auswärtige Fr. 5.00

Leitung:
Bernd Zecher, Dipl. Soz. päd. / System. Berater
Mail: bernd.zecher@sd-l.ch

20.04.20

CRAFT Ein Training für Angehörige

Angebot für Angehörige von Menschen mit Suchtproblematik

Angehörige von Menschen mit einem Suchtproblem leiden oft mehr als die Betroffenen selber. Sie sehen klarer, welch schädliche Folgen der Substanzkonsum, bzw. das suchtverhalten hat. Oft haben sie schon eine Menge unternommen, um den Betroffenen zu helfen, ihr Problem zu lösen. Meist sind sie sehr motiviert, sich auch weiterhin dafür einzusetzen.
Die Forschung zeigt, dass sich dieser Einsatz lohnt. Der Erfolgreiche Suchtausstieg ist hauptsächlich auf den Einfluss enger Bezugspersonen zurückzuführen. Und: Je gezielter die Einflussnahme ist, desto grösser ist der Erfolg. Genau hier setzt CRAFT an.

Was ist CRAFT

CRAFT basiert auf den Regeln bekannter Lerngesetze. In 8 Sitzungen lernen Angehörige und andere enge Bezugspersonen, wie sie systematisch Einfluss auf das Suchtverhalten ausüben können. Und sie trainieren, die Betroffenen zu motivieren, eine Behandlung zu beginnen.

Für welche Angehörigen ist CRAFT geeignet?

Besonders gute Erfolge hat CRAFT bei Angehörigen, die: Eltern, Geschwister, Kinder, Partnerinnen und Partner der Betroffenen sind, häufigen Kontakt (mindestens an drei Tagen pro Woche) zu den Betroffenen haben und in einer engen und andauernden Beziehung zu ihnen stehen, älter als 18 Jahre alt sind, bereit sind, in vollem Umfang am Training teilzunehmen.

Die drei Ziele von CRAFT

- die Reduktion des Suchtverhaltens der Betroffenen
- die Betroffenen zu ermutigen, in Behandlung zu gehen
- die Erhöhung der Lebensfreude der Angehörigen

Daten: Montags 18:30 – ca. 20:30 Uhr
Kursstart 27.1.20 / fehlende Kurstage werden ab Juli 20 fortgesetzt

Gruppengrösse: Drei bis maximal acht Teilnehmende

Kursort: Poststrasse 14, 8953 Dietikon, 3. Stock

Kosten: Kostenlos für Bewohner des Bezirks Dietikon

Durchführung: Regina Burri, Fachpsychologin für Psychotherapie FSP
Mail: regina.burri@sd-l.ch // annik.schaad@sd-l.ch

Teilnahmevoraussetzungen: Vorgespräch für neue Klienten



zur Startseitezur Startseitezur Suchseitezu den Linkszur Aktuell Seitezu den Downloads
http://www.sd-l.ch/index.php